Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ausschreitungen in Chemnitz: Jeder Zweite sieht Ursache bei Merkel

Ausschreitungen in Chemnitz: Jeder Zweite sieht Ursache bei Merkel

Archivmeldung vom 04.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Angela Merkel in der Kritik der Deutschen wegen Ihrer Aussage: "Der Islam gehört zu Deutschland" (Symbolbild)
Angela Merkel in der Kritik der Deutschen wegen Ihrer Aussage: "Der Islam gehört zu Deutschland" (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Nach den teilweise gewalttätigen Ausschreitungen in Chemnitz sieht fast jeder Zweite die Ursache bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov.

46 Prozent der Deutschen stimmen der Aussage von FDP-Politiker Wolfgang Kubicki zu, wonach Merkels "Wir schaffen das" die Ursache für die Vorfälle gewesen sei. Besonders die Wähler der AfD geben Merkel die Schuld (83 Prozent), aber selbst bei den Unionsanhängern sind es mit 44 Prozent fast soviele wie im Bundesdurchschnitt.

Die Wähler der Grünen verneinen die Aussage Kubickis hingegen am häufigsten, 75 Prozent geben Merkels Willkommenskultur nicht zu Schuld. Die Befragung wurde am 30. August unter 1.233 Personen durchgeführt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte brut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige