Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Deutsche Polizeigewerkschaft: Mit neuen Ermittlungsmethoden mehr Einbrüche aufklären

Deutsche Polizeigewerkschaft: Mit neuen Ermittlungsmethoden mehr Einbrüche aufklären

Archivmeldung vom 21.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Rainer Wendt
Rainer Wendt

Foto: Hobbes1500
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Um die Erfolgsquote bei Wohnungseinbrüchen in Deutschland zu erhöhen und das Sichheitsgefühl der Bürger zu verbessern, fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft neue Ermittlungsmethoden. "Es gibt die Möglichkeit, durch Auswertung polizeilicher Falldateien das Verhalten der Täter vorauszusehen", sagte der Vorsitzende Rainer Wendt vor dem Bundeskongress der Gewerkschaft im phoenix-Interview.

Wenn man das noch weiterentwickle, wie es in Nordrhein-Westfalen geplant sei, und andere soziographische Daten in das System einspeise, dann habe man "eine hohe Wahrscheinlichkeit der Vorhersage. Und das erzielt dann generalpräventive Wirkung, wenn die Täter damit rechnen müssen, auch gefasst zu werden."

Quelle: PHOENIX (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: