Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bareiß: Bürger haben ein Stück Heimat verloren in der CDU

Bareiß: Bürger haben ein Stück Heimat verloren in der CDU

Archivmeldung vom 29.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thomas Bareiß Bild: thomas-bareiss.de
Thomas Bareiß Bild: thomas-bareiss.de

Vor zu viel Beliebigkeit warnt Thomas Bareiß, Mitglied des konservativen Berliner Kreises der CDU seine Partei. "Die Bürger haben ein Stück Heimat verloren in der CDU", sagte Bareiß im Interview mit der Schwäbischen Zeitung (Donnerstagsausgabe). Der Sigmaringer CDU-Abgeordnete hält die Quote für Quatsch und ist entschieden gegen das Ehegattensplittung für homosexuelle Paare und einen gesetzlichen Mindestlohn.

"Unter der Überschrift ,Politik der Mitte' haben wir unsere klassischen konservativen Werte vernachlässigt", sagt Bareiß. Deshalb werde der Berliner Kreis sich weiter einbringen. "Ich bin überzeugt, dass wir gebraucht werden", so der CDU-Abgeordnete.

Quelle: Schwäbische Zeitung (ots)

Anzeige: