Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Politiker Hintze noch immer stolz auf "Rote Socken"-Kampagne

CDU-Politiker Hintze noch immer stolz auf "Rote Socken"-Kampagne

Archivmeldung vom 01.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Peter Hintze Bild: CDU/CSU-Fraktion
Peter Hintze Bild: CDU/CSU-Fraktion

Peter Hintze, CDU-Politiker und frisch gewählter Vizepräsident des Deutschen Bundestags, wird immer noch auf die fast zwanzig Jahre alte "Rote Socken"-Kampagne angesprochen und ist bis heute stolz auf die Kampagne. "Ich bin immer noch voll überzeugt, dass sie richtig war und dass mit ihr ein Stück Plakatgeschichte geschrieben wurde", sagte Hintze der "Welt".

Im Bundestagswahlkampf 1994 hatte Hintze, damals Generalsekretär der CDU, mit dem Plakat "Auf in die Zukunft...aber nicht auf roten Socken" das SED-Erbe der PDS zum Thema gemacht und damit auch die SPD attackiert, die sich in Sachsen-Anhalt von ihr tolerieren ließ. Die Kampagne bescherte der Union neben viel Kritik das beste Wahlergebnis in Ostdeutschland und trug damit zur Wiederwahl Helmut Kohls bei. 

Hintze selbst bekam Hunderte von Socken zugeschickt, in allen Größen, Materialien und Rottönen. Zur Erweiterung seines Kleidungsrepertoires hat die Aktion indes nicht beigetragen: Er habe die geschenkten Socken allesamt wieder entsorgt, erzählte Hintze - und zwar ungetragen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte docke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige