Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Agrarminister will deutsche Gentechnikforschung wieder vorantreiben

Agrarminister will deutsche Gentechnikforschung wieder vorantreiben

Archivmeldung vom 28.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Christian Schmidt (2014)
Christian Schmidt (2014)

Foto: StagiaireMGIMO
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) will die deutsche Gentechnikforschung wieder vorantreiben. "In ethisch verantwortbaren Bereichen müssen wir Gentechnikforschung zulassen", sagte Schmidt in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Gentechnisch veränderte Pflanzen dürften allerdings in Deutschland nicht angebaut werden. Ein entsprechendes Gesetz sei bereits in der Ressortabstimmung. Mit Blick auf das Kaufinteresse Bayers am Gensaatgut-Hersteller Monsanto und eingeschränkten Forschungsmöglichkeiten in Deutschland sagte der Minister: "Deswegen müssen wir bei uns Forschung in diesem Bereich zulassen. Es gibt leider deutsche Unternehmen mit Nobelpreisträgern, die ihre Entwicklungen schon komplett in andere Länder verlagert haben."

Die Forschung müsse sich auf ethisch verantwortbare Bereiche beschränken. Das Kaufinteresse Bayers an Monsanto wollte der CSU-Agrarminister allerdings nicht bewerten. Das sei "eine unternehmerische Entscheidung".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zicke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige