Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Senioren-Union: Jung und Alt müssen zusammenhalten

Senioren-Union: Jung und Alt müssen zusammenhalten

Archivmeldung vom 16.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Großeltern mit Enkel (Symbolbild)
Großeltern mit Enkel (Symbolbild)

Bild: Angelina S........ / pixelio.de

Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Otto Wulff, hat bei der gesundheitlichen Bewältigung der Corona-Krise vor einer Diskussion darüber gewarnt, ob "Ältere weniger wert sind als Jüngere". Bei der Frage, wer welche Behandlung im Krankenhaus bekomme, dürfe es nur danach gehen, "wer die Hilfe am nötigsten hat", sagte Wulff am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen".

Scharfe Kritik äußerte Wulff in diesem Zusammenhang an einem satirisch gemeinten Video, welches im Auftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens produziert worden war und in dem es heißt, dass zu Recht vor allem ältere Menschen am Coronavirus sterben: "Ich halte das für kriminell." Dieses Video empfinde er auch deshalb als "fürchterlich", weil diese "Niedertracht" über Gebühren bezahlt werde. "In der jetzigen Not- und Angstsituation" müssten "Jung und Alt zusammenhalten".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kleiner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige