Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Amira Mohamed Ali (die Linke) fordert bundesweit einheitlicheres Vorgehen zur Pandemiebekämpfung

Amira Mohamed Ali (die Linke) fordert bundesweit einheitlicheres Vorgehen zur Pandemiebekämpfung

Archivmeldung vom 22.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Amira Mohamed Ali (2019)
Amira Mohamed Ali (2019)

Foto: Paulr1960
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Fraktionsvorsitzende der Linken, Amira Mohamed Ali, kritisiert im phoenix-Interview den Kurs der Großen Koalition im Umgang mit der Corona-Pandemie. Es müsse "eine gemeinsame Linie, einen vernünftigen Plan geben, sich zu treffen. Es bleibt leider beim Chaos und das ist einfach nicht akzeptabel", so Mohamed Ali.

Weiter erklärte die Linken-Fraktionsvorsitzende sie erwarte, dass es mithilfe der Impfungen möglich sei, im Sommer zur Normalität zurückzukehren. Dazu müsse der Impfablauf jedoch verbessert und klarer strukturiert werden: "Wir wissen nicht wie viel Impfstoff wann kommt. In Deutschland herrscht großes Chaos bei den Impfungen", beklagte die Linken-Politikerin.

Das unterschiedliche Vorgehen der Länder zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sei nicht der richtige Weg. Damit setze sich das Chaos nur fort. Mohamed Ali fordert daher ein einheitlicheres Vorgehen der Länder im Hinblick auf Schulen und Kindertagesstätten, die bundesweit vorerst geschlossen bleiben sollten. Hier müssten die Möglichkeiten des Digitalunterrichts verstärkt werden.

Quelle: PHOENIX (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sarg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige