Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Chef Özdemir kündigt Zustimmung im Bundesrat zum Flüchtlings-Kompromiss an

Grünen-Chef Özdemir kündigt Zustimmung im Bundesrat zum Flüchtlings-Kompromiss an

Archivmeldung vom 28.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Cem Özdemir Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Cem Özdemir Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat angekündigt, dass "eine Reihe von grün mitregierten Ländern" die Ergebnisse des Bund-Länder-Flüchtlingsgipfels im Bundesrat billigen werden. "Ich gehe davon aus, dass eine Reihe von grün mitregierten Ländern dem Kompromiss im Bundesrat zustimmen werden", sagte Özdemir der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Es ist gut, dass der Bund den Kommunen nun stärker unter die Arme greifen will und dass die Asylverfahren beschleunigt werden sollen", sagte Özdemir. "Diejenigen, die kein Asyl gewehrt bekommen oder nicht anderweitig in Deutschland bleiben dürfen, werden auch in ihr Heimatland zurückkehren müssen", erklärte der Grünen-Politiker. Die Grünen hätten im Gegenzug durchgesetzt, "dass Deutschland künftig Menschen aus dem Westbalkan eine legale Zuwanderungsmöglichkeit anbieten wird". Das sei der "Einstieg in ein längst überfälliges Einwanderungsgesetz", sagte Özdemir. Für die erforderliche Mehrheit im Bundesrat sind die Stimmen von mindestens zwei grün mitregierten Ländern erforderlich.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feucht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige