Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Nahles: Bis zu 3,3 Milliarden Euro zusätzlich für Flüchtlinge

Nahles: Bis zu 3,3 Milliarden Euro zusätzlich für Flüchtlinge

Archivmeldung vom 01.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Andrea Nahles Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Andrea Nahles Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Zur Deckung der Sozialausgaben für Flüchtlinge und ihre Integration in den Arbeitsmarkt sind im kommenden Jahr zusätzliche Mittel von 1,8 bis 3,3 Milliarden Euro nötig. Diese Kosten würden bis 2019 auf etwa sieben Milliarden Euro anwachsen, sagte Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) am Dienstag in Berlin.

"Das sind meine Bedarfsanmeldungen", so Nahles, die sich nach eigenen Worten bereits mit Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) über den Finanzrahmen ausgetauscht hat. Im Jahr 2016 werde es Nahles zufolge bis zu 460.000 zusätzliche Leistungsberechtigte im Bereich des Sozialgesetzbuchs II geben, also in Deutschland anerkannte Menschen, die keine Arbeit haben. Nahles zufolge dürften 175.000 bis 335.000 von ihnen erwerbsfähig sein. Für das Jahr 2019 geht die Bundessozialministerin von einer Million Leistungsberechtigten aus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" enthüllt die Geheimnisse des Geldes und beleuchtet den Bildungsnotstand
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" nimmt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den WHO-Besuch von AUF1-Moderator unter die Lupe
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ruhig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige