Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne werfen Verteidigungsministerin "Fahrlässigkeit" vor

Grüne werfen Verteidigungsministerin "Fahrlässigkeit" vor

Archivmeldung vom 10.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) angekündigte innere Reform der Bundeswehr als überfällig bezeichnet. Es sei "fahrlässig", dass die Ministerin erst nach öffentlichem Druck auf das seit Langem bekannte Problem rechtsextremer Gesinnung in Teilen der Bundeswehr reagiere, kritisierte Hofreiter in der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

In den vergangenen vier Jahren ihrer Amtszeit habe es die CDU-Politikerin versäumt, ihrer Verantwortung nachzukommen und Missständen entschieden entgegen zu wirken. "Wenn Kasernen mit Wehrmachtsandenken geschmückt werden und das niemanden aufstößt, zeigt das auch: die Ministerin hat es nicht geschafft, eine neue Melde- und Führungskultur in der Bundeswehr zu etablieren", betonte Hofreiter.

Auch sei kaum vorstellbar, dass die drei unter Terrorverdacht Festgenommenen völlig unbemerkt eine rechte gewaltbereite Gruppe in der Bundeswehr aufbauen konnten. "Hier sind noch viele Fragen offen", erklärte der Grünen-Politiker.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alltag in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige