Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Klöckner warnt SPD davor, Merkel zu unterschätzten

Klöckner warnt SPD davor, Merkel zu unterschätzten

Archivmeldung vom 20.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Julia Klöckner (2014)
Julia Klöckner (2014)

By Oliver Abels (SBT) - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30902168

CDU-Vize-Chefin Julia Klöckner hat die SPD davor gewarnt, Merkel im Wahlkampf zu unterschätzen. "Angela Merkel sollte man keinesfalls unterschätzen, sie ist faktensicher, hat Spaß am Wahlkampf, jede Menge Energie, Erfahrung und Haltung", sagte Klöckner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Für die Union sei es gut, "dass wir Klarheit haben, gegen wen wir antreten", sagte Klöckner. Ab jetzt müsse es auch für den Kandidaten Schulz um Inhalte gehen. "Auf diesen Wettbewerb um die besten Inhalte, deren Finanzierbarkeit und Zukunftsfestigkeit freue ich mich. Wir haben vor, einen engagierten und anständigen Wahlkampf mit Respekt und Klarheit zu führen."

Quelle: Rheinische Post (ots)