Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kinderschutzbund lehnt Einigung zu Kinderrechten im Grundgesetz ab

Kinderschutzbund lehnt Einigung zu Kinderrechten im Grundgesetz ab

Archivmeldung vom 12.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Impfkritik.de / NuoViso
Bild: Impfkritik.de / NuoViso

Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, lehnt die jüngste Einigung von Union und SPD zur Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz als unzureichend ab. "Das ist eine Staatszielbestimmung, wir wollen echte Kinderrechte", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Hilgers weiter: "Denn Kinder sind die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft. Sie brauchen unsere besondere Fürsorge und Unterstützung. Deshalb sollte das Kindeswohl eine besondere Bedeutung haben."

In dem Kompromissentwurf fehlten hingegen vor allem die Beteiligungsrechte von Kindern, stattdessen sei nur von rechtlichem Gehör die Rede, beklagte der Kinderschutzbund-Präsident. Im Übrigen seien Kinder in der Familie zwar "fast immer am besten aufgehoben", aber eben auch nur fast. Pro Woche kämen nämlich drei Kinder in der eigenen Familie ums Leben. Das gelte es ebenfalls zu beachten. Hilgers sagte weiter: "Die Koalition hat ohnehin keine Zwei-Drittel-Mehrheit." Diese ist für eine Grundgesetzänderung erforderlich. "Bundestag und Bundesrat sind jetzt aufgefordert, die Formulierungen zu verbessern."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kammer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige