Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne werfen Autovermietern Abzocke bei Kindersitzen vor

Grüne werfen Autovermietern Abzocke bei Kindersitzen vor

Archivmeldung vom 27.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: GTÜ / pixelio.de
Bild: GTÜ / pixelio.de

Die Grünen werfen verschiedenen Autovermietern vor, von Reisenden mit Kindern erhöhte Preise für Kindersitze zu verlangen. "Das geht schon in Richtung Wucher, wenn Sitzerhöhungen, die 15 Euro kosten, für 20 Euro am Tag vermietet werden", sagte der Verbraucherexperte der Grünen-Bundestagsfraktion, Markus Tressel, der "Saarbrücker Zeitung".

Laut einem Test Grünen-Fraktion müssen Familien bei Autovermietungen an verschiedenen Flughäfen zum Teil mehr als 70 Prozent der Miete zusätzlich für Kindersitze ausgeben. Der Aufpreis für eine Sitzerhöhung kann demnach sogar teurer sein, als eine Neuanschaffung im Laden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte route in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige