Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Junge FDP-Abgeordnete rufen Union zum Protest gegen Grundrente auf

Junge FDP-Abgeordnete rufen Union zum Protest gegen Grundrente auf

Archivmeldung vom 25.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
FDP Flagge (Symbolbild)
FDP Flagge (Symbolbild)

Foto: Author
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Junge Gruppe der FDP-Bundestagsfraktion hat zum Protest gegen die Grundrentenpläne der SPD aufgerufen. In einem Brief, der sich an alle Unionsabgeordneten unter 35 Jahren richtet und über den die "Bild am Sonntag" berichtet, haben 26 FDP-Abgeordnete unter 40 Jahren die Rentenaufstockung für Geringverdiener "als Verstoß gegen die Generationengerechtigkeit" kritisiert und die Unionsabgeordneten aufgefordert, dagegen zu stimmen.

Johannes Vogel, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, begründete den Vorstoß mit den hohen Kosten der Grundrente: "Die Rentenkasse ist keine Förderbank zur Rettung der SPD", sagte er der "Bild am Sonntag". Konstantin Kuhle, Sprecher der jungen FDP-Abgeordneten, rief zum Widerstand auf: "Wenn die Jungen in der Unionsfraktion sich etwas zutrauen, machen sie so einen Angriff auf die Generationengerechtigkeit nicht mit."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte efta in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige