Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik JU-Chef Ziemiak warnt die CDU vor einer Führungsdebatte

JU-Chef Ziemiak warnt die CDU vor einer Führungsdebatte

Archivmeldung vom 29.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Paul Ziemiak (2017)
Paul Ziemiak (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Paul Ziemiak, hat die CDU vor einer Führungsdebatte gewarnt. Angesichts sinkender Umfragewerte rate er seiner Partei dringend, die " ganze Kraft für den Landtagswahlkampf in Bayern und Hessen einzusetzen", sagte Ziemiak im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

"Darum muss es jetzt gehen und nicht um erneute Personaldiskussionen", meinte der JU-Chef mit Blick auf die Debatten über die Wiederwahl von CDU-Chefin Angela Merkel auf dem CDU-Bundesparteitag im Dezember. Er warf Union wie auch der SPD vor, in den letzten Wochen kein gutes Bild abgegeben zu haben. Es sei "schockierend", dass die Große Koalition "innerhalb von drei Monaten zwei Krisen produziert" habe , die fast das Bündnis platzen ließen. "Das muss ein Ende haben. Die Geduld der Wählerinnen und Wähler ist erschöpft", sagte der Vorsitzende der 105 000 Mitglieder starken Nachwuchsorganisation der Union.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte plugin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige