Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik De Maizière fordert höhere Strafen für Attacken auf Polizisten

De Maizière fordert höhere Strafen für Attacken auf Polizisten

Archivmeldung vom 15.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Michael Hirschka / pixelio.de
Bild: Michael Hirschka / pixelio.de

Im Vorfeld der heute beginnenden Bund-Länder-Innenministerkonferenz hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) höhere Strafen für Angriffe auf Polizisten und für Gaffer gefordert. "Ich bin auch dafür die Strafdrohung zu erhöhen, wenn Polizisten angegriffen werden", sagte de Maizière der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe).

Dies bringe aber nur etwas, wenn diese Strafen auch umgesetzt würden und es zu harten Verurteilungen komme. Es müsse auch eine gesellschaftliche Debatte mit dem Ziel geben, "dass wir einen Konsens darüber wiederherstellen, dass Gewalt und Beschimpfungen gegen Polizisten, Feuerwehrleute und THW-Mitarbeiter, die einen öffentlichen Auftrag erfüllen, tabu sind", sagte de Maizière.

Auf die Frage, ob es einen Straftatbestand für Gaffer geben sollte, die Rettungseinsätze behindern, sagte der CDU-Politiker: "Ja, das kann ich mir durchaus vorstellen." Dazu müsse es aber auch eine Justiz geben, die ein solches Instrumentarium nutze.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stauen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige