Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Coronakrise: Grüne Jugend will Grundeinkommen

Coronakrise: Grüne Jugend will Grundeinkommen

Archivmeldung vom 06.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann/Shapes:Ladyoak
Bild: Gerd Altmann/Shapes:Ladyoak

Die Jugendorganisation der Grünen fordert die sofortige Auszahlung eines Grundeinkommens für alle Bundesbürger, um die finanziellen Folgen der Coronakrise abzufedern. "Es ist Zeit für eine Einkommensgarantie für die Menschen. Es ist Zeit für ein Grundeinkommen in Höhe von 1.000 Euro monatlich", sagte die Grüne-Jugend-Vorsitzende Anna Peters dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Peters zufolge reichen die bereits angelaufenen Hilfsmaßnahmen zur Verhinderung von Notlagen nicht aus. "Die Wirtschaft steht im Moment still, die Krise trifft die Menschen direkt. Einkommen fallen aus. Das Coronavirus hat uns in eine Einkommenskrise und damit Existenzkrise geführt", sagte sie. Um die Existenzgrundlage aller Bundesbürger zu sichern, sei jetzt als Sofortmaßnahme für mindestens sechs Monate eine Einkommensgarantie in Höhe von 1.000 Euro monatlich nötig. "Unsere Einkommensgarantie federt die Krise direkt bei denen ab, die von den Einkommensausfällen betroffen sind: den Bürgerinnen und Bürgern", so Peters. Sie Beginn der Coronakrise wird in Deutschland wieder verstärkt über die Idee eines Grundeinkommens diskutiert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte qualm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige