Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Christian Klingen: Immer mehr Menschen holen sich ihr Essen an der Tafel - Söders Corona-Politik führt zu wachsender Verarmung der Bürger

Christian Klingen: Immer mehr Menschen holen sich ihr Essen an der Tafel - Söders Corona-Politik führt zu wachsender Verarmung der Bürger

Archivmeldung vom 07.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Christian Klingen (2022)
Christian Klingen (2022)

Bild: AfD Deutschland

Die Corona-Politik in Deutschland treibt die Bürger in die Armutsfalle. Die Präsidentin des BRK, Angelika Schorer, machte darauf aufmerksam, dass im vergangenen Jahr etwa 20 Prozent mehr Menschen als zuvor die kostenlosen Lebensmittelangebote der Tafeln in Anspruch nehmen mussten. "Die Kräfte vieler Menschen sind am Ende", sagte Schorer. Die weiterhin hohen Einkommenseinbußen, verstärkt durch steigende Inflation, bringen mittlerweile auch Angehörige der Mittelschicht in große finanzielle Bedrängnis.

Der Vorsitzende und verbraucherschutzpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Christian Klingen, äußert sich besorgt: "Die oft willkürlichen und im Vergleich zu anderen europäischen Ländern deutlich länger anhaltenden Corona-Maßnahmen treiben immer mehr Menschen in Deutschland in die Armut. Kurzarbeit und Umsatzeinbrüche, verbunden mit der stetigen Preissteigerung bei Heizung, Strom, Kraftstoffen sowie Nahrungsmitteln, bringen immer mehr Bürger an den Rand der Existenz.

Vom einstigen Wohlstand können viele Menschen nur noch träumen - stattdessen entwickelt sich ihr Alltag zu einem Alptraum, in dem sie sogar auf Unterstützung mit Nahrungsmitteln angewiesen sind. Doch während ab morgen in zahlreichen Bundesländern die Corona-Maßnahmen gelockert werden, ändert sich in Bayern kaum etwas. Lediglich in Gastronomie und Hotellerie sollen die Regeln von 2G auf 3G erweitert werden. In den übrigen Bereichen klammert sich die Staatsregierung weiterhin an 2G. Markus Söders überraschende Inszenierung als Vorkämpfer für die Abschaffung von Corona-Maßnahmen entpuppt sich wieder einmal als Luftnummer, um den Wählern in Bayern im Hinblick auf die Landtagswahl im kommenden Jahr die Sinne zu vernebeln. Statt die Maßnahmen wie in anderen Ländern Europas endlich aufzuheben, bleibt es bei einer scheibchenweisen Lockerung in ausgewählten Bereichen. Und jederzeit können die Zügel wieder angezogen werden! Söder nimmt selbstherrlich in Kauf, dass die bayerische Wirtschaft und damit die Lebensgrundlagen unserer Bürger unnötig weiter zerstört werden."

Quelle: AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wellen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige