Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lühmann (SPD) erwartet von Pkw-Maut-Untersuchungssausschuss wichtige Klärung

Lühmann (SPD) erwartet von Pkw-Maut-Untersuchungssausschuss wichtige Klärung

Archivmeldung vom 01.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kirsten Lühmann (2019)
Kirsten Lühmann (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Kirsten Lühmann (SPD) zum Scheitern der PKW-Maut - Aktuelle Stunde im Bundestag am 26.06.19" / Eigenes Werk

Die SPD-Obfrau im Untersuchungsausschuss, Kirsten Lühmann, erwartet für die heutige Sitzung des Untersuchungsausschusses zur Pkw-Maut, dass entscheidende Fragen zur Aufarbeitung des Falls geklärt werden.

Wie Lühmann am Donnerstag im Inforadio vom rbb sagte, gibt es Hinweise, dass die Maut-Betreiberfirmen bereit waren, mit einer Vertragsunterzeichnung zu warten, bis Rechtssicherheit besteht. Heute würden die Chefs der Firmen dazu befragt.

"Wichtig ist, was die Zeugen bei uns sagen werden: Sind sie sehr klar dadrin und sagen sie - und das ist ja vor einem Untersuchungsausschuss so ähnlich wie vorm Gericht, also, wenn man da lügt, das ist eine Straftat - sagen sie sehr klar aus: Dieses Angebot von uns hat es gegeben - zwar nicht schriftlich, aber mündlich - , haben wir gesagt, das wäre doch eine gute Idee, da wären wir alle auf der sicheren Seite, oder sagen sie das eben nicht so klar aus."

Wenn sich herausstelle, dass die Vorwürfe wahr sind, wäre das eine sehr schwerwiegende Sache, so Lühmann. "Der Minister hat ja immer gesagt, das ist nicht so. Dann steht das Aussage gegen Aussage. Der Minister hat vor dem Deutschen Bundestag gesagt, das war nicht so. Wenn das doch so war, hätte er den Deutschen Bundestag belogen."

Einen Rücktritt forderte Lühmann allerdings in diesem Fall nicht explizit. "Das muss die Regierung entscheiden. Es ist natürlich so, dass die Glaubwürdigkeit dieses Ministers dann sehr beschädigt ist und damit möglicherweise auch die Glaubwürdigkeit der Regierung. Und das müssen die entsprechenden Parteivorsitzenden und auch die Kanzlerin entscheiden."

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte molle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige