Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Zypries warnt vor industriepolitischen Interessen aus dem Ausland

Zypries warnt vor industriepolitischen Interessen aus dem Ausland

Archivmeldung vom 26.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Brigitte Zypries Bild: NEXTConf, on Flickr CC BY-SA 2.0
Brigitte Zypries Bild: NEXTConf, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die geschäftsführende Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) beurteilt den Einstieg des chinesischen Investors Geely bei Daimler zurückhaltend. Es handele sich um "eine unternehmerische Entscheidung, die ich nicht bewerte", sagte Zypries dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Grundsätzlich sei Deutschland "eine offene Volkswirtschaft, die Investitionen begrüßt, solange sie marktkonform ablaufen", sagte die Ministerin.

Zypries warnte zugleich, die Offenheit Deutschlands dürfe "nicht als Einfallstor für industriepolitische Interessen anderer Staaten benutzt werden". Es sei Aufgabe der Investoren, die rechtlichen Regelungen zu beachten und zu prüfen. Zypries appellierte an die deutsche Autoindustrie, "künftig umwelt- und bedarfsgerechte Technologien für moderne Mobilität auf Spitzenniveau" bereitzustellen. "Optimierte Verbrennungsmotoren, saubere Diesel, Gasantriebe, Hybridfahrzeuge, Nutzung von alternativen Kraftstoffen sowie attraktive Elektrofahrzeuge mit ausreichenden Reichweiten und natürlich auch Verbesserungen bei der Elektrifizierung und bei alternativen Antrieben von Bussen und Taxen gehören dazu", sagte Zypries.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte karo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige