Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Seehofer warnt vor Instrumentalisierung des Abgasskandals

Seehofer warnt vor Instrumentalisierung des Abgasskandals

Archivmeldung vom 23.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Abgas: Luftverschmutzung macht krank. Bild: pixelio.de, Gabi Eder
Abgas: Luftverschmutzung macht krank. Bild: pixelio.de, Gabi Eder

CSU-Chef Horst Seehofer hat vor einer Instrumentalisierung des Abgasskandals gegen die deutsche Automobilindustrie gewarnt.

"Da gibt es nämlich auch interessierte Kreise aus dem Ausland, die jetzt die Chance sehen, unter Wettbewerbsgründen, das Image der Automobilindustrie zu beschädigen, anzukratzen und dagegen müssen wir uns auch wehren", sagte Seehofer in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Daher seien Aufklärung und Konsequenzen notwendig.

Der CSU-Chef verteidigte in diesem Zusammenhang Verkehrsminister Alexander Dobrindt: "Nicht Alexander Dobrindt hat manipuliert, sondern einige Fahrzeughersteller und unser Verkehrsminister ist dabei, dies alles aufzuklären. Das ist auch seine Pflicht und das macht er gut."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte benahm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige