Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Steinmeier fordert Bundesregierung zu Kooperation in Euro-Krise auf

Steinmeier fordert Bundesregierung zu Kooperation in Euro-Krise auf

Archivmeldung vom 29.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frank-Walter Steinmeier (SPD) Bild: Deutscher Bundestag / photothek / Thomas Imo, über dts Nachrichtenagentur
Frank-Walter Steinmeier (SPD) Bild: Deutscher Bundestag / photothek / Thomas Imo, über dts Nachrichtenagentur

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat die Bundesregierung in der Krise des Euro zu einer Kooperation mit der Opposition aufgefordert.

"Wenn die Regierung will, dass die vielleicht schwierigste Entscheidung des Parlaments in den nächsten Monaten und Jahren von einer größeren Mehrheit als der der Koalition getragen wird, muss sie sich anders verhalten: transparenter, ehrlicher und verantwortlicher", sagte Steinmeier der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). Daneben kritisierte der SPD-Politiker das Krisenmanagement von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und warf ihr "Doppelzüngigkeit" vor. Die Lage sei "viel zu ernst für parteitaktische Spielchen". Steinmeier sagte, er sei "in großer Sorge um die Stabilität in der Euro-Zone und auch in Deutschland".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sexte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige