Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Experten-Kommission sieht Maut für Ausländer kritisch

Experten-Kommission sieht Maut für Ausländer kritisch

Archivmeldung vom 28.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Betty / pixelio.de
Bild: Betty / pixelio.de

Die Chancen für die vom bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) geforderte Pkw-Maut nur für Ausländer sinken. Die Experten der "Bodewig-Kommission", die Vorschläge zur Finanzierung der Sanierung von Straßen und Schienenwegen sammelt, halten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" nur eine Maut für alle Pkw-Fahrer für möglich.

Allerdings sprachen sich die Kommissions-Mitglieder auch gegen eine solche aus, eine Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Straßen sei sinnvoller. Eine Vignette für Pkw-Fahrer brächte bei Kosten von 100 Euro pro Jahr etwa 4,1 Milliarden Euro ein. Eine Ausweitung der Lkw-Maut würde stattdessen 4,4 Milliarden Euro zur Sanierung der Infrastruktur beitragen.

Die Ergebnisse der "Bodewig-Kommission" sollen am 2. Oktober vorgestellt werden und auch in die Koalitionsverhandlungen in Berlin einfließen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: