Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Jung: Massenschlägerei von Migranten - Keine Toleranz gegenüber Intoleranz

Jung: Massenschlägerei von Migranten - Keine Toleranz gegenüber Intoleranz

Archivmeldung vom 01.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Thomas Jung (2018)
Thomas Jung (2018)

Bild: AfD Deutschland

Die Tatverdächtigen gehörten nach Zeugenangaben zu südeuropäisch und schwarzafrikanisch aussehenden Gruppen. Lediglich zwei angebliche Beteiligte konnte die Polizei aufgreifen: einen 15-Jährigen und einen 27-Jährigen aus dem Iran.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu: „Während andere den Sommer genießen, prügeln mutmaßliche Zuwanderer aufeinander ein. Das sind die Früchte der rot-roten Integrations- und Einwanderungskultur. Eine erschreckende Anzahl von Gewaltübergriffen und die meisten Medien berichten darüber unkritisch wie über Selbstverständlichkeiten des Alltags. Das gab es vor der illegalen Zuwanderung nicht. Und damit muss rasch Schluss sein. Potsdam darf nicht tolerant gegenüber Intoleranz sein. All jene, die sich nicht integrieren wollen und können, müssen konsequent ausgewiesen werden!“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wesir in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige