Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik DGB-Landeschefin Weber: "So eine Entfesselung geht schief"

DGB-Landeschefin Weber: "So eine Entfesselung geht schief"

Archivmeldung vom 23.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Landtag Nordrhein-Westfalen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Foto: Mbdortmund
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Anja Weber, neue NRW-Landesvorsitzende des DGB, bescheinigt Schwarz-Gelb "eine Lieferschwäche". "Die Landesregierung will die Wirtschaft entfesseln und glaubt, dass dadurch alle Probleme gelöst werden. Da gibt es einen Grunddissens", sagte die 57-Jährige im Interview mit der Westdeutschen Zeitung (Düsseldorf, Samstagsausgabe).

"Wir glauben, dass Politik bewusst gestalten muss." Wichtiger als Bürokratieabbau seien gute Konzepte und konkretes Handeln. Weber kritisierte, ein Thema von Verfassungsrang wie den Ladenschluss könne man nicht per Gesetz lösen. "So eine Entfesselung geht schief." Stattdessen hätte am Runden Tisch eine gemeinsame Lösung gesucht werden müssen.

Quelle: Westdeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige