Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: Bürger unzufrieden mit Schul- und Kitapolitik in Coronakrise

Umfrage: Bürger unzufrieden mit Schul- und Kitapolitik in Coronakrise

Archivmeldung vom 15.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Warnen, kritisieren und Fingerzeig (Symbolbild)
Warnen, kritisieren und Fingerzeig (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Bundesbürger sind mit den Maßnahmen der Politik zur Bekämpfung der Corona-Epidemie im Hinblick auf das Wohl der Kita- und Schulkinder nicht zufrieden. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar für das Nachrichtenmagazin Focus. Demnach gaben die Bundesbürger der Politik mit Blick auf Schul- und Kitakinder nur die Durchschnittsnote 3,0 (befriedigend).

 So bewerteten auch SPD-Anhänger die Leistung der Regierung. Etwas besser schneidet die Politik bei Unionswählern ab (2,7), etwas schlechter bei Wählern der Grünen (3,1). Deutlich unzufriedener sind die Wähler der Linkspartei (3,6), der AfD (4,0) und der FDP (4,1).

Datenbasis: Für die Erhebung befragte Kantar im Zeitraum vom 7. bis 12. Mai 2020 insgesamt 1.015 Personen. Die Fragestellung lautete: "Wie beurteilen Sie die Maßnahmen der Politik zur Bekämpfung der Corona-Epidemie im Hinblick auf das Wohl der Kita- und Schulkinder? Bitte nutzen Sie Schulnoten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ulster in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige