Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BdK-Landesvorsitzender Fiedler: Habe Innenminister Reul oft wegen Personalnot gewarnt

BdK-Landesvorsitzender Fiedler: Habe Innenminister Reul oft wegen Personalnot gewarnt

Archivmeldung vom 22.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo von Bund Deutscher Kriminalbeamter
Logo von Bund Deutscher Kriminalbeamter

Der NRW-Vorsitzende des Bundes deutscher Kriminalbeamter (BdK), Sebastian Fiedler, wirft NRW-Innenminister Herbert Reul im Fall Lügde und dem Verschwinden von Beweismitteln in der Polizei-Kreisbehörde Lippe vor, trotz mehrfacher Warnung nichts gegen den personellen Notstand unternommen zu haben.

"Ich selbst habe den Minister schon oft darauf hingewiesen. Und es gab offene Briefe. Da bekommt man warme Worte, aber es passiert nichts. Es fehlt jeder Akt der Wertschätzung", sagte Fiedler der "Westdeutschen Zeitung".

Fiedler kritisierte auch Reuls verbalen Angriffe auf die Beamten. "Die Worte Reuls sind bei den Beamten gelinde gesagt nicht gut angekommen. Die Kollegen vor Ort sind fix und fertig. Das ist desaströs. Der Minister steht am Zaun und schaut drauf, tut aber nichts." Die lippische Polizei sei oft gefeiert worden wegen geringer Fallzahlen. Zum Dank sei aber immer Personal abgebaut worden. Dabei habe die Behörde "sehr viel mit Sexualstraftätern" zu tun, sagte Fiedler, nach dessen Angaben aktuell bis zu 75 Kollegen in der Behörde zu wenig arbeiteten.

Quelle: Westdeutsche Zeitung (ots)

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte braut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige