Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Prognose: Grunderwerbsteuer-Einnahmen steigen deutlich

Prognose: Grunderwerbsteuer-Einnahmen steigen deutlich

Archivmeldung vom 28.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer werden in diesem Jahr wohl auf über 13,5 Milliarden Euro steigen. Das geht aus einer Prognose des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln für die "Welt am Sonntag" hervor. "Dies entspricht einem Plus von 9,1 Prozent gegenüber 2016", so die Ökonomen. Im vergangenen Jahr flossen 12,4 Milliarden Euro Grunderwerbsteuer-Einnahmen in die Landeskassen.

Die Grunderwerbsteuer wird auf den Kaufpreis von Immobilien angerechnet und ist die mit Abstand wichtigste Steuerart für die Bundesländer. Insgesamt flossen im vergangenen Jahr 22,34 Milliarden Euro Steuereinnahmen an die Länder, die Grunderwerbsteuer hatte somit einen Anteil von mehr als 55 Prozent. Alle anderen Steuereinnahmen wachsen im Schnitt deutlich langsamer.

Laut Frühjahrsprognose des Arbeitskreises Steuerschätzung erwarten Bund, Länder und Gemeinden für dieses Jahr ein Einnahmeplus von 3,7 Prozent. Die Bundesländer profitieren damit vom Immobilienboom und steigenden Kaufpreisen. Seit 2006 sind die Bundesländer aber auch zuständig für die Höhe der Steuersätze und haben diese teils deutlich angehoben. Der höchste Satz von 6,5 Prozent gilt in Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Thüringen und dem Saarland. In Bayern und Sachsen hingegen werden nur 3,5 Prozent des Kaufpreises fällig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte moosig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige