Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union und FDP erwägen Rücknahme der ermäßigten Hotelsteuer

Union und FDP erwägen Rücknahme der ermäßigten Hotelsteuer

Archivmeldung vom 29.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Peter von Bechen / PIXELIO
Bild: Peter von Bechen / PIXELIO

Der zum 1. Januar 2010 eingeführte ermäßigte Mehrwertsteuersatz für Hotelübernachtungen könnte nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" bereits im kommenden Jahr wieder kippen.

Haushaltspolitiker von Union und FDP diskutieren derzeit, die Ermäßigung im Rahmen des geplanten Sparpakets wieder rückgängig zu machen. Die Anhebung des Mehrwertsteuersatzes von sieben auf 19 Prozent würde der Staatskasse rund eine Milliarde Euro Mehreinnahmen bringen. "Alle Steuerermäßigungen stehen auf dem Prüfstand, auch die für Hotels", zitiert die Zeitung einen Koalitionspolitiker. Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz für Hotelübernachtungen war von Beginn an in der Koalition hoch umstritten und stößt in der Bevölkerung auf große Ablehnung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: