Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Staatsminister Gröhe: Die Deutschen müssen beim Bürokratieabbau in Europa mehr Dampf machen

Staatsminister Gröhe: Die Deutschen müssen beim Bürokratieabbau in Europa mehr Dampf machen

Archivmeldung vom 03.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Deutschland ist nach Ansicht von Staatsminister Herrmann Gröhe in puncto Bürokratieabbau viel weiter vorangekommen, als viele Kritiker dem Land zugetraut hätten. "Ziel war es, bis Ende des Jahres 12,5 Prozent einzusparen.

Wir sind jetzt mit rund sieben Milliarden Euro schon bei 15 Prozent", sagte der für Bürokratieabbau zuständige CDU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Zugleich forderte er ein stärkeres Engagement auf europäischer Ebene: "Wir Deutschen müssen in Brüssel noch mehr Dampf für schlankere Lösungen machen." Deshalb habe er für Juni zu einem Spitzentreffen mit deutschen Wirtschaftsvertreter,   EU-Kommissar Günter Verheugen und  Edmund Stoiber geladen.

Quelle: Rheinische Post

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zweier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige