Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kramer: JVA Neubrandenburg als Abschiebehafteinrichtung nutzen

Kramer: JVA Neubrandenburg als Abschiebehafteinrichtung nutzen

Archivmeldung vom 26.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Nikolaus Kramer (2018)
Nikolaus Kramer (2018)

Bild: AfD Deutschland

In Mecklenburg-Vorpommer leben 3.600 ausreisepflichtige Asylbewerber. Die JVA Neubrandenburg steht kurz vor der endgültigen Schließung. Dazu erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion, Nikolaus Kramer: „Eine Nutzung als Abschiebehafteinrichtung wäre eine sinnvolle Möglichkeit für den Weiterbetrieb. Bisher hat Mecklenburg-Vorpommern keine eigene Einrichtung, welche ausschließlich zur Abschiebehaft genutzt wird. Dabei ist angesichts einer Zahl von ungefähr 3.600 Ausreisepflichtigen allein in Mecklenburg-Vorpommern dringender Handlungsbedarf gegeben."

Kramer weiter: "So müssten nicht alle Vollzugsbeamten der JVA Neubrandenburg auf andere Haftanstalten verteilt werden und könnten mit ihren Familien am gewohnten Arbeitsumfeld verbleiben.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte saite in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige