Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Innenministerium verstärkt Kampf gegen Cyber-Angriffe

Innenministerium verstärkt Kampf gegen Cyber-Angriffe

Archivmeldung vom 14.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Cyber Kriminalität
Cyber Kriminalität

Bild von Pete Linforth auf Pixabay

Das Bundesinnenministerium will noch vor der Sommerpause die Abwehr von Cyber-Angriffen deutlich verstärken. "Cyberangriffe sind Teil der russischen Kriegsführung.

Vor allem gegen die Ukraine finden sehr aggressive Cyberangriffe statt. Aber auch in Deutschland werden Systeme gezielt auf Sicherheitslücken gescannt. Deswegen verstärken wir unsere Cybersicherheit massiv. Dazu werde ich noch vor der Sommerpause ein eigenes Programm vorstellen", sagte Bundesinnenministerin Nancy Faeser der "Rheinischen Post" (Samstag).

Die SPD-Politikerin kündigte an, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu einer bundesweit führenden Behörde auszubauen. "Wir müssen die Kompetenzen beim Bund konzentrieren. Cyberangriffe sind komplex und gehen über Landesgrenzen hinaus. Wir müssen das Knowhow bündeln, so wie wir es im Cyberabwehrzentrum des Bundes bereits angelegt haben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte xenon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige