Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundeswahlleiter lässt Impfungen für Wahlhelfer prüfen

Bundeswahlleiter lässt Impfungen für Wahlhelfer prüfen

Archivmeldung vom 01.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Gute Fragen zur Pandämie und Impfungen (Symbolbild)
Gute Fragen zur Pandämie und Impfungen (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Bundeswahlleiter Georg Thiel lässt prüfen, ob Wahlhelfer womöglich bevorzugt gegen Corona geimpft werden könnten. Ohne den Einsatz der ehrenamtlich tätigen Wahlhelfer wäre eine Wahl nicht durchführbar, sagte er den Zeitungen der "Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft".

Da aufgrund der Pandemie ein höherer Briefwahlanteil erwartet werde, würden voraussichtlich auch mehr Wahlhelfern gebraucht. Dafür müsste die Impfverordnung geändert werden. Wahlhelfer sind derzeit nicht gesondert in der Impfreihenfolge berücksichtigt. Thiel hat sich damit an das Bundesinnenministerium gewandt, zu dessen Geschäftsbereich seine Behörde gehört. Das Ministerium hat sich bisher nicht geäußert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bimsen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige