Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Landkreistag: Mehrheiten lassen sich immer ohne AfD organisieren

Landkreistag: Mehrheiten lassen sich immer ohne AfD organisieren

Freigeschaltet am 11.06.2024 um 06:42 durch Mary Smith
Hans-Günter Henneke auf dem 70. Deutschen Juristentag 2014 in Hannover
Hans-Günter Henneke auf dem 70. Deutschen Juristentag 2014 in Hannover

Foto: Klaus Ritgen
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Landkreistag hat angesichts der AfD-Zugewinne bei den Kommunalwahlen an Lokalpolitiker appelliert, Mehrheiten ohne die Partei zu suchen. "Die AfD stellt nur in verschiedenen Kommunalvertretungen relativ die stärkste Fraktion", sagte Hauptgeschäftsführer Hans-Günter Henneke dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Damit gibt es eigentlich keine Notwendigkeit, mit der AfD zusammenzuarbeiten. In der Regel lassen sich immer Mehrheiten ohne die AfD organisieren", fügte der Verbandschef hinzu. Bei der AfD handele es sich um eine Partei, die in Teilen vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestuft und beobachtet werde. "Deshalb ist die Diskussion um die Brandmauer eigentlich nicht notwendig. Vielmehr helfen eine Grundanständigkeit und gesunder Menschenverstand", so Henneke weiter. "Denn in keiner Kommune ist man gezwungen, mit der AfD zusammenzuarbeiten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte belize in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige