Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hofreiter: Jamaika-Zwischenergebnis war besser als GroKo-Papier

Hofreiter: Jamaika-Zwischenergebnis war besser als GroKo-Papier

Archivmeldung vom 15.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Anton Hofreiter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Anton Hofreiter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Anton Hofreiter, Fraktionschef der Grünen im Bundestag, findet das nicht ganz zu Ende verhandelte Jamaika-Sondierungsergebnis besser als das 28-seitige GroKo-Papier. Jamaika wäre "natürlich" besser gewesen, sagte Hofreiter am Montag dem Nachrichtensender n-tv.

"Was wir an Schwarz-Rot kritisieren ist diese Ehrgeizlosigkeit (...), es mangelt nicht nur an politischem Gestaltungswillen, sondern auch grundlegend am Ehrgeiz, etwas Vernünftiges zu tun", so Hofreiter weiter. In der Sozialpolitik wolle eine neue GroKo offenbar viel zu wenig für die Schwächsten in der Gesellschaft tun.

"Ich habe den Eindruck, dass da wieder zu sehr für die obere Mittelschicht gedacht worden ist", so Hofreiter weiter. Er wünsche sich, dass die Linkspartei endlich bereit wäre, in eine Koalition einzutreten und SPD und Linke "ihre Kabbeleien" klären würden. "Wenn zwei sozialdemokratische Parteien im Parlament vertreten sind und beide eigentlich nicht so richtig regieren wollen und nicht miteinander regieren können, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es zu einer progressiven Mehrheit nicht reicht", so der Grünen-Fraktionschef.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faulig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige