Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Vizechef der Linken, Ernst, distanziert sich von Plänen zur Rente mit 70

Vizechef der Linken, Ernst, distanziert sich von Plänen zur Rente mit 70

Archivmeldung vom 05.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Klaus Ernst 2013.
Klaus Ernst 2013.

Foto: DerHexer, Wikimedia Commons
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Klaus Ernst, hat sich von den Äußerungen des thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow zur Rente mit 70 distanziert. "Das Renteneintrittsalter muss bei 65 Jahren bleiben - mit einem den Lebensstandard sichernden Niveau bei entsprechender Beitragsleistung langjährig Versicherter", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe).

"Das ist wichtig, damit es nicht faktisch einen Zwang zum späteren ,freiwilligen' Renteneintritt gibt. Und die Abschläge bei einem früheren Renteneintritt zum Beispiel mit 63 müssen zurück genommen werden." Das Bundesvorstandsmitglied Heinz Bierbaum erklärte mit Blick auf Ramelow: "Ich finde seinen Vorstoß nicht besonders glücklich. Die Rente mit 70 kommt für uns überhaupt nicht infrage, genauso wenig wie die Rente mit 67. Das ist eine klare Position der Partei." Ramelow hatte sich gegenüber einem entsprechenden Vorstoß des Vorstandschefs der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, offen gezeigt.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zahn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige