Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bund rechnet dank EEG-Umlage mit Mehrwertsteuer-Mehreinnahmen von 400 Millionen Euro

Bund rechnet dank EEG-Umlage mit Mehrwertsteuer-Mehreinnahmen von 400 Millionen Euro

Archivmeldung vom 31.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die Bundesregierung rechnet durch den Anstieg der EEG-Umlage auf 5,277 Cent für dieses Jahr mit Mehreinnahmen aus der Mehrwertsteuer in Höhe von rund 400 Millionen Euro. Dies geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linkspartei hervor, die der "Welt" vorliegt. Demnach steigen die Umsatzsteuereinnahmen gegenüber 2012 von 948 Millionen auf 1,39 Milliarden Euro.

Das Finanzministerium argumentiert in seiner Antwort, der Anstieg könne nicht mit Mehreinnahmen gleichgesetzt werden, da es durch die höhere EEG-Umlage an anderen Stellen zu Mindereinnahmen komme. Die Linkspartei sieht dies anders. "Der Staat soll die Energiewende fördern und nicht abkassieren. Die anderthalb Milliarden müssen an die Verbraucher zurückfließen. Wir könnten daraus einen Fonds soziale Energiewende finanzieren", sagte Linkspartei-Chef Bernd Riexinger der "Welt". Der Bund könne zum Beispiel eine Abwrackprämie für Privathaushalte finanzieren, die Stromfresser durch Energiespargeräte ersetzen. "Außerdem brauchen wir einen Härtefalltopf für Haushalte, die von Stromsperren bedroht sind", so Riexinger.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte romeo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen