Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Finanzexperte Binding hält Riester für ein Auslaufmodell

SPD-Finanzexperte Binding hält Riester für ein Auslaufmodell

Archivmeldung vom 01.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Lothar Binding (2020)
Lothar Binding (2020)

Foto: Rafael P. D. Suppmann, CC-BY-SA 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die SPD ist gegen eine Reform der Riester-Förderung und fordert einen Systemwechsel in der staatlich geförderten Altersvorsorge. "Wenn es darum geht, die private Altersvorsorge zu reformieren, ist Riester der falsche Ansatz: Wir sollten bei Riester alles so lassen, wie es ist", sagte der finanzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lothar Binding, dem Tagesspiegel.

Statt das Auslaufmodell Riester zu modernisieren, sollte der Staat künftig den Erwerb selbst genutzter Immobilien unterstützen. Auch das von Verbraucherschützern vorgeschlagene Modell eines von der öffentlichen Hand gemanagten Altersvorsorgefonds hält Binding für gut.

Die Bundesregierung ist in der Pflicht, noch in dieser Legislaturperiode die staatlich geförderte private Altersvorsorge zu reformieren. Im Koalitionsvertrag haben sich Union und SPD auf die Einführung eines kostengünstigen Standardprodukts verständigt. Anders als die SPD will die Union aber an Riester festhalten. "Statt über einen Systemwechsel nachzudenken, sollte man die Riester-Förderung reformieren", sagte der CDU-Finanzexperte Carsten Brodesser dem Tagesspiegel. "Riester ist mit seinen 16,5 Millionen Verträgen das mit Abstand erfolgreichste Produkt der privaten Altersvorsorge".

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte guten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige