Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NDR Umfrage: SPD in Hamburg wieder vorn

NDR Umfrage: SPD in Hamburg wieder vorn

Archivmeldung vom 23.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Großes Staatswappen Freie und Hansestadt Hamburg
Großes Staatswappen Freie und Hansestadt Hamburg

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Gut vier Wochen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg konkurrieren SPD und Grüne weiterhin um Platz eins. Allerdings hat die SPD Boden gutgemacht und liegt zu diesem Zeitpunkt klar vorn. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des NDR.

Wenn schon am kommenden Sonntag eine neue Bürgerschaft in der Hansestadt gewählt würde, könnten die Sozialdemokraten 32 Prozent erringen und wären damit wieder die stärkste politische Kraft. Gegenüber der letzten NDR Umfrage von Anfang Januar würde die SPD drei Prozentpunkte hinzugewinnen. Die Grünen kämen aktuell mit 27 Prozent auf den zweiten Platz (minus zwei Prozentpunkte). Die CDU könnte sich leicht verbessern, liegt aber mit 16 Prozent in der Umfrage weiterhin deutlich zurück. Wieder in der Bürgerschaft vertreten wären die Parteien Die Linke (acht Prozent), FDP (sechs Prozent) und AfD (sieben Prozent).

Bei einem entsprechenden Wahlausgang könnten SPD und Grüne ihre gemeinsame Regierungsarbeit in Hamburg fortsetzen. Mit den Leistungen des rot-grünen Senats sind sechs von zehn Wahlberechtigten zufrieden (61 Prozent), wobei die Regierungsarbeit der SPD mit 55 Prozent besser bewertet wird als die der Grünen (44 Prozent). Auch der künftige Senat sollte SPD-geführt sein, meinen 58 Prozent. Eine rot-grüne Koalition unter Führung der SPD ist mit 55 Prozent die bevorzugte Regierungskoalition der Hamburgerinnen und Hamburger. Eine grün-rote Koalition unter Führung der Grünen bewerten 40 Prozent positiv. Ein rechnerisch mögliches Dreierbündnis aus SPD, CDU und FDP fände bei nur 28 Prozent der Wahlberechtigten Zustimmung.

Die Sozialdemokraten gelten in Hamburg aktuell als die Partei mit der höchsten Regierungsfähigkeit (46 Prozent), Verlässlichkeit (32 Prozent) und Glaubwürdigkeit (27 Prozent). In Zukunftsfragen trauen die Bürgerinnen und Bürger dagegen den Grünen deutlich mehr zu: 41 Prozent sehen sie als zukunftsorientierte Partei - mehr als SPD (20 Prozent) und CDU (12 Prozent) zusammengenommen. Auch in der Fachkompetenz auf einzelnen Politikfeldern haben sich die Grünen gegenüber der letzten Bürgerschaftswahl laut Umfrage verbessert. In der Umwelt- und Klimapolitik lassen sie ihre Wettbewerber deutlich hinter sich: 59 Prozent der Wahlberechtigten schreiben ihnen hier die höchste Kompetenz zu. Auf den anderen Politikfeldern behaupten die Sozialdemokraten ihren Spitzenplatz im Kompetenzurteil der Hamburgerinnen und Hamburger, unter anderem auf dem Gebiet der Wohnungspolitik, der Arbeitsmarktpolitik, der Wirtschaftspolitik und der Bildungspolitik.

Nach der neuen Umfrage würde eine Mehrheit von 69 Prozent mehr staatliche Eingriffe bei den Mieten in Hamburg befürworten, etwa durch Maßnahmen wie den in Berlin geplanten Mietendeckel. Ebenso große Zustimmung findet eine Ausweitung des Wohnungsangebots in Hamburg durch Neubauten in bereits bestehenden Quartieren. Überwiegend auf Ablehnung stößt dagegen die Idee, den Bau von Einfamilienhäusern zugunsten von Mehrfamilienhäusern zu verbieten.

Datenbasis: Für diese Umfrage befragte Infratest dimap im Zeitraum vom 16. bis 21. Januar 2020 insgesamt 1002 Wahlberechtigte ab 16 Jahren in Hamburg. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei 1,4 Prozentpunkten (bei einem Anteilswert von 5 Prozent) bis 3,1 Prozentpunkten (bei einem Anteilswert von 50 Prozent).

Quelle: NDR Norddeutscher Rundfunk (ots)


Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte merkur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige