Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Müntefering sieht Zukunft der SPD positiv

Müntefering sieht Zukunft der SPD positiv

Archivmeldung vom 08.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Franz Müntefering (2016)
Franz Müntefering (2016)

Bild: nrwspd, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der ehemalige SPD-Chef Franz Müntefering blickt optimistisch in die Zukunft seiner Partei. "Ich bin zuversichtlich, dass wir genug Inhalte haben, mit denen wir die Menschen auch erreichen können, aber es ist schon eine große Anstrengung, in der wir stecken, denn die Bedingungen verändern sich", sagte der Politiker am Donnerstag im Deutschlandfunk.

Die SPD müsse mit der Zeit gehen und ebenfalls müssten ihre Botschaften die Menschen erreichen. Müntefering nahm auch Bezug auf die Demokratie und kritisierte "neue Parteien". Diese legten nicht mehr so großen Wert auf Demokratie und auf die Freiheit des Einzelnen, sondern sie versuchten, "den Wohlstand zu mehren und zu bessern und den Menschen einzureden, gleichzeitig kann das mit der Demokratie und mit den Menschenrechten aber auch ein bisschen reduziert werden". Das könnten Sozialdemokraten nicht mitmachen, so Müntefering weiter. Bis zum ersten September läuft die Frist zur Bewerbung für die SPD-Spitze. Müntefering blickt dabei zuversichtlich in die Zukunft. Er könne sich eine Doppelspitze aus Mann und Frau vorstellen, sagte der SPD-Politiker. Andrea Nahles war Anfang Juni als SPD-Parteivorsitzende zurückgetreten. Kurz darauf hatte sie auch ihren Fraktionsvorsitz abgegeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte witzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige