Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Burkhard Lischka: Unions-Kritik an Steinmeier ist verwerflich

Burkhard Lischka: Unions-Kritik an Steinmeier ist verwerflich

Archivmeldung vom 03.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Burkhard Lischka
Burkhard Lischka

Bild: Nilz Böhme

Der SPD-Innenpolitiker Burkhard Lischka verteidigt Frank-Walter Steinmeier gegen Kritik aus der Union. Der Bundespräsident hatte das Konzert gegen Rechts am Montagabend in Chemnitz unterstützt. Lischka sagte der "Heilbronner Stimme": "Der Bundespräsident hat das getan, was jeder aufrechte Demokrat in diesen Tagen tun muss: Sich klar gegen Rechtsextremismus positionieren. Ich finde es verwerflich, dass Teile der Union dies kritisieren, anstatt ein solches Engagement zu unterstützen und sich selbst zu engagieren."

Zu einer Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz sagte Lischka: "Es ist seit langem an der Zeit, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz zumindest jene Teile der AfD unter die Lupe nimmt, die klar nationalistisch-völkisch unterwegs sind. Und die AfD radikalisiert sich immer schneller."

Der SPD-Politiker betonte weiter: "Ich habe es bereits in der vergangenen Woche gesagt: Die demokratische Mehrheit in diesem Land muss noch viel lauter werden, wenn es um Rechtsstaat, Demokratie und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft geht. Wir dürfen nicht denen das Feld überlassen, die Aufrufe zur Selbstjustiz und die Jagd auf Migranten beklatschen."

Quelle: Heilbronner Stimme (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige