Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Berlin bildet Eine-Million-Sonderfonds für Tourismus

Berlin bildet Eine-Million-Sonderfonds für Tourismus

Archivmeldung vom 30.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Berlin: Brandenburger Tor (Symbolbild)
Berlin: Brandenburger Tor (Symbolbild)

Bild: Andreas Walgenbach / pixelio.de

Der Berliner Senat will einen Sonderfonds für außergewöhnliche Tourismus- und Sportmaßnahmen auflegen. Der Fonds soll nach rbb-Recherchen ein Volumen von einer Million Euro pro Jahr haben. Er soll direkt dem Regierenden Bürgermeister unterstehen. Eigentlich ist für die Tourismusförderung Wirtschaftssenatorin Ramona Pop von den Grünen zuständig.

Der Senat will den Sonderfonds heute gemeinsam mit dem Tourismuskonzept der Wirtschaftssenatorin beschließen. Pop verwies im rbb-Inforadio darauf, dass ihre Verwaltung in die Gestaltung des Fonds eingebunden sei. Ein Beirat, in dem Vertreter aus Wirtschaft und Sport sitzen, kann Vorschläge für die Verwendung des Geldes unterbreiten. Auch der Hotel- und Gaststättenverband sitzt dabei mit am Tisch.

Die letzte Entscheidung, wofür das Geld ausgegeben wird, liegt aber nach rbb-Informationen allein beim Regierenden Bürgermeister.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige: