Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Seehofer bekräftigt Nein zu Steuererhöhungen

Seehofer bekräftigt Nein zu Steuererhöhungen

Archivmeldung vom 05.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Horst Seehofer
Horst Seehofer

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

CSU-Parteichef Horst Seehofer hat seinen Widerstand gegen Steuererhöhungen bekräftigt. "Es wird keine Steuererhöhungen geben", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus": Er werde keinen Beschluss mittragen, der die hohe Beschäftigung und solide Finanzen gefährde. Seehofer zeigte sich überzeugt davon, dass die Bürger CSU und CDU vor allem auch wegen der unmissverständlichen Ablehnung von Steuererhöhungen gewählt haben. Davon in vorauseilendem Gehorsam und ohne Not abzurücken, sei nicht vermittelbar. "So etwas verzeiht der Wähler nicht", sagte er.

Seehofer zeigte sich darüber hinaus überzeugt davon, in dieser Frage mit der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel auf einer Linie zu sein. "Ich habe die Kanzlerin auf meiner Seite", versicherte Seehofer "Focus". Sein Steuererhöhungs-Nein habe Merkel mit Sicherheit nicht überrascht. Er sei sich mit Merkel auch darüber einig, dass die Fraktionsgemeinschaft unter keinen Umständen aufgegeben werde.

Vor seiner Wahl zum Ministerpräsidenten Bayerns erklärte Seehofer seinen Politikstil: "Ich handle nicht nach abstrakten Theorien, sondern nach den Anliegen der Bevölkerung." Das sei ein "totaler Bruch" mit dem klassischen Parteiendenken.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: