Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne in NRW: Asylprogramm der Bundesregierung verfassungswidrig

Grüne in NRW: Asylprogramm der Bundesregierung verfassungswidrig

Archivmeldung vom 10.09.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sven Lehmann Bild: gruene-nrw.de
Sven Lehmann Bild: gruene-nrw.de

Die Grünen in Nordrhein-Westfalen halten das von der Großen Koalition vorgelegte Programm zur Asylpolitik für verfassungswidrig. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der nordrhein-westfälische Grünen-Vorsitzende Sven Lehmann, ohne Korrekturen sei eine Zustimmung seiner Partei im Bundesrat ausgeschlossen. "Wir brauchen mehr echte Hilfen und Statusverbesserungen für Geflüchtete."

In den Beschlüssen der Großen Koalition überwiegen nach Lehmanns Worten "Symbolpolitik und Schikane". Die Abschreckungspolitik der neunziger Jahre sei gescheitert. "Es ist beschämend, dass vor allem die CSU die derzeit angespannte Situation für Verschärfungen nutzen will", sagte der Grünen-Chef in NRW. Lehmann erklärte, in den Erstaufnahmeeinrichtungen herrschten oft menschenunwürdige Zustände, besonders für Kinder. Es sei zudem "untragbar", dass in den Erstaufnahmeeinrichtungen Leistungskürzungen drohten, wenn Menschen keine Aussicht auf Anerkennung hätten.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte betten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige