Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Politiker Beck fordert Konsequenzen aus Ditib-Affäre

Grünen-Politiker Beck fordert Konsequenzen aus Ditib-Affäre

Archivmeldung vom 26.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Die Vatan-Moschee in Bielefeld - Voller Spione?
Die Vatan-Moschee in Bielefeld - Voller Spione?

Foto: ludger1961
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Volker Beck, religionspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, fordert Konsequenzen aus den jüngsten Vorwürfen gegen die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib). "Wegen der Spionageaffäre muss die Beteiligung der Ditib bei Personalentscheidungen im Beirat des theologischen Lehrstuhls und für den islamischen Religionsunterricht ausgesetzt werden", sagte Beck der "Westdeutschen Zeitung".

Dafür gebe es nicht die notwendige Vertrauensbasis, wenn sie Lehrer bespitzelt habe. "Vollständig muss man ihnen aber im Beirat nicht den Stuhl vor die Tür setzen." Beck grenzt sich damit von seiner Parteikollegin Sylvia Löhrmann ab, die in NRW Schulministerin ist.

Löhrmann will zunächst die Ermittlungen des Generalbundesanwaltes in der Spionageaffäre abwarten. Konsequenzen seien auf der Grundlage von Tatsachen zu ziehen, so Löhrmann.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fette in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige