Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Joschka Fischer zieht sich aus Parteirat der Grünen zurück

Joschka Fischer zieht sich aus Parteirat der Grünen zurück

Archivmeldung vom 07.01.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.01.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der frühere Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat kurz nach dem Jahreswechsel sein letztes Parteiamt niedergelegt. Wie die Bundesgeschäftsführerin der Grünen, Steffi Lemke, dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel am Sonntag" bestätigte, erklärte Fischer Anfang Januar seinen Rücktritt von seiner Funktion als Mitglied des Grünen-Parteirats.

"Joschka Fischer hat seine Entscheidung in einem Brief an die beiden Parteivorsitzenden Claudia Roth und Reinhard Bütikofer vom 3. Januar mitgeteilt", sagte Lemke. Danach begründete Fischer seinen Schritt damit, dass für die Grünen mit dem Jahreswechsel ein neuer Abschnitt in ihrer Geschichte begonnen habe und er selbst die Partei nicht mehr aktiv und in führender Rolle begleiten wolle. Als einfaches Mitglied werde er den Grünen weiter eng verbunden bleiben. "Wir respektieren diesen Schritt und danken Joschka Fischer auch für die im Parteirat geleistete Arbeit", sagte Lemke. Der 16-köpfige Parteirat ist ein wichtiges Koordinationsgremium der Partei. Fischer ist weiterhin Bundestagsabgeordneter.

Quelle: Pressemitteilung Der Tagesspiegel

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lacher in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige