Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Spiegel" meldet Auflösung von AfD-"Flügel"

"Spiegel" meldet Auflösung von AfD-"Flügel"

Archivmeldung vom 21.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
AfD Logo
AfD Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der "Spiegel" berichtet am Samstag auf seiner Internetseite, dass Thüringens AfD-Chef Björn Höcke die bundesweit tätige Vereinigung "Flügel" auflöst. Die Entscheidung sei "auch nach Druck aus dem Bundesvorstand" erfolgt, schreibt das Magazin.

Eine öffentliche Stellungnahme von Höcke gab es zunächst nicht. Der AfD-Bundesvorstand hatte zuvor die Auflösung der vom Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) als rechtsextrem eingestuften AfD-Sammelbewegung gefordert - bis zum 30. April.

"Der Flügel" ist ein eher informelles, aber dennoch mächtiges Netzwerk innerhalb der Partei. Zentrale Akteure sind Björn Höcke, Andreas Kalbitz und Hans-Thomas Tillschneider. Schätzungen zufolge wird er von bis zu 40 Prozent der AfD-Mitglieder unterstützt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kabel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige