Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lauterbach will Schwerpunktstaatsanwaltschaften gegen Pflegebetrug

Lauterbach will Schwerpunktstaatsanwaltschaften gegen Pflegebetrug

Archivmeldung vom 30.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Prof. Dr. med. Dr. sc. (Harvard) Karl Lauterbach Bild: karllauterbach.de
Prof. Dr. med. Dr. sc. (Harvard) Karl Lauterbach Bild: karllauterbach.de

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, hat eine spürbare Reaktion des Staates auf den jüngsten Bericht zum Betrug in der Pflege gefordert. "Wir haben bereits beschlossen, dass ambulante Pflegedienste unangemeldet Besuch bekommen können vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen; die Möglichkeit des Betrugs ist damit massiv eingeschränkt", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung".

"Das Kernproblem bleibt aber. Und weil es sich um Organisierte Kriminalität handelt, brauchen wir Schwerpunktermittlungsdienste und Schwerpunktstaatsanwaltschaften." Lauterbach betonte: "Das darf sich auf keinen Fall wiederholen. Denn sonst höhlt es das Vertrauen in die Pflege aus und trifft auch jene Dienste, die gute Arbeit leisten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte haken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige