Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ethikrat-Vorsitzende: Kinder erst nach Priorisierungsgruppen impfen

Ethikrat-Vorsitzende: Kinder erst nach Priorisierungsgruppen impfen

Archivmeldung vom 27.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Alena Buyx (2020)
Alena Buyx (2020)

Foto: Hanna960
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Alena Buyx, hält Impfungen für Kinder und Jugendliche erst nach den Priorisierungsgruppen für richtig. "Ich glaube, es ist wichtig, dass man den priorisierten Gruppen erst noch das Angebot macht", sagte Buyx in der Sendung "Frühstart" von RTL und n-tv.

Buyx weiter: "Aber dann würde ich mich freuen, wenn man den Blick auf die junge Generation legt." Impfungen für Jüngere könnten bereits vorbereitet werden. Es sei aber gut, dass einige Bundesländer die Priorisierung gefährdeter Gruppen in den Impfzentren nach wie vor aufrechterhielten. Sie finde es schwierig, Kinder nur deshalb zu impfen, um Herdenimmunität oder Gemeinschaftsschutz zu erreichen, so die Ethikrat-Vorsitzende.

Es gehe vielmehr um den Eigenschutz der Kinder, denn auch bei ihnen gebe es schwere Krankheitsverläufe und Langzeitschäden. Außerdem müsse auch der Gruppenschutz eine Rolle spielen, um zum Beispiel Schulbesuche wieder möglich zu machen. "Das sind schon sehr erhebliche Argumente, weil wir inzwischen auch wissen, dass gerade die Kinder extrem belastet waren durch die Pandemie." Für besonders schwierig hält Buyx die Frage, ob Deutschland nicht zunächst ärmeren Ländern Impfstoff zur Impfung älterer Menschen abgeben sollte, bevor hier Kinder dran kommen. Die Pandemie sei erst vorbei, wenn sie überall vorbei sei und es gebe überall viel Leid, so Buyx: "Es ist aber schon akzeptabel, wenn Regierungen zunächst den Schutz ihrer eigenen Bevölkerung in den Vordergrund stellen." Das dürfe man machen, wenn es gleichzeitig globale Solidarität gebe - wie über die internationale Allianz Covax. Sobald Deutschland Impfstoff übrig habe, müsse er sofort weitergegeben werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kreta in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige