Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umweltministerin Hendricks nennt Laschets Widerstand gegen Kohle-Abgabe "ohne Sachverstand"

Umweltministerin Hendricks nennt Laschets Widerstand gegen Kohle-Abgabe "ohne Sachverstand"

Archivmeldung vom 17.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Barbara Hendricks Bild:  U.S. Army Europe Images, on Flickr CC BY-SA 2.0
Barbara Hendricks Bild: U.S. Army Europe Images, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die Kritik aus den Unionsparteien gegen die Sonderabgabe auf alte Kohlekraftwerke scharf zurückgewiesen. "Es wird Zeit, dass die penetranten Stänkereien gegen die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung aufhören", sagte Hendricks der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Äußerungen wie die des CDU-Politikers Armin Laschet seien ohne erkennbaren Sachverstand und zielten offenbar nur auf Stimmungsmache ab, um den Menschen völlig unnötig Angst zu machen. Hendricks wies darauf hin, dass sich auch die Union auf Bundesebene eindeutig dazu bekannt habe, dass Deutschland seine Treibhausgase bis zum Jahr 2020 um 40% reduzieren muss. "Wer jetzt konstruktive Vorschläge zur Umsetzung dieses Ziels verteufelt, muss wenigstens klar sagen, wie er dieses Ziel sonst erreichen will."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: